Die Vorteile der Blockchain-Technologie auf einen Blick

Eine Blockchain ist, einfach ausgedrückt, eine Computerdatei, die zur Speicherung von Daten verwendet wird. Genauer gesagt ist die Blockchain sogar eine dezentrale, offene Datenbank. Sie wird insofern als “dezentral” bezeichnet, da die Informationen der Blockchain von mehreren Computern abgeglichen wird. Daher hat keine einzelne Person die absolute Kontrolle über die Blockkette.

 

Denis Bederov erklärt uns, was es mit dieser Technologie auf sich hat

 

Blockchain kann auch als eine zeitlich gestempelte Serie von unveränderlichen Datensätzen angesehen werden, die von einer Gruppe von Computern verwaltet werden, die nicht im Besitz einer Person sind. Diese Blockchain hat keine primäre Autorität, sie ist dezentralisiert. Der Effekt ist, dass alle Informationen über die Blockchain für jeden frei einsehbar sind, was die Rechenschaftspflicht und Transparenz erhöht.

 

Nachdem ich die Bedeutung der Blockchain erklärt habe, werde ich einige der zahlreichen Vorteile der Blockchain-Technologie erläutern.

 

Vorteile der Blockchain-Technologie aus der Sicht von Denis Bederov

 

  1. Verbesserte Transparenz: Ein wichtiger Vorteil der Blockchain-Technologie ist, dass sie die Transparenz für jeden Systemwissenschaftler deutlich verbessert hat. Aufgrund der Natur der Blockchain sind alle Benutzer gleichgestellt. Die in der Blockchain gespeicherten Daten können durch Vereinbarung durch einseitige Akzeptanz aller an der Transaktion Beteiligten neu organisiert werden. Bevor Änderungen oder Ergänzungen an einem einzelnen Datensatz vorgenommen werden können, müssen auch Änderungen an früheren Datensätzen vorgenommen werden, die vom gesamten Netzwerk genehmigt werden müssen. Die Daten werden so gespeichert, dass sie für alle zugänglich sind. Dadurch sind die in der Blockchain gespeicherten Informationen transparent, genau und konsistent. Der Zugang zum Hinzufügen oder Ändern der Daten steht Personen zur Verfügung, die über die erforderliche Berechtigung verfügen.

 

  1. Geschwindigkeit und Effizienz: Für einen systematischen Wissenschaftler ist Schnelligkeit von größter Bedeutung, um eine ausgezeichnete Arbeit zu leisten. Die Verwendung der üblichen traditionellen Mittel zur Speicherung von Daten ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch anfällig für Fehler und Irrtümer. Wenn Sie diese Verfahren mit der Blockchain-Technologie rationalisieren und automatisieren, wird sie schneller, weniger fehleranfällig und effizienter. Die in der Blockchain gespeicherten Informationen werden in einem digitalen Ledger gespeichert, das für verschiedene Benutzer zugänglich ist, so dass auf die Harmonisierung verschiedener Ledger verzichtet werden kann und die Arbeit weniger ungeschickt ist. Es fördert auch das Vertrauen der Mitarbeiter, da jeder Zugang zu den gleichen Daten hat und der Überwachungsaufwand reduziert wird.

 

  1. Reduziert die Kosten: Die Reduzierung der Kosten für die Führung eines Unternehmens ist für einen systematischen Wissenschaftler sehr wichtig, so dass die Mittel für wichtigere Projekte verwendet werden können. Die Kosten, die durch manuelle Dokumentation, Fehler und Verzögerungen entstehen, können durch den Einsatz einer kostengünstigen Blockchain vermieden werden. Die Blockchain-Technologie hilft Ihnen auch, unnötige Zwischenhändler und Dritte zu eliminieren, da Mitglieder Informationen nun selbst überwachen und verfolgen können. Eine unnötige Dokumentenprüfung entfällt, da alle an der jeweiligen Transaktion beteiligten Personen auf die gleichen unveränderten Daten zugreifen können.

 

  1. Verbesserte Sicherheit: Da die meisten der von einem systematischen Wissenschaftler verwendeten Informationen vertraulich und privat sind, hat eine solide Sicherheit für ihn Vorrang. Die auf der Blockchain gespeicherten Daten sind in der Regel verschlüsselt, was die Sicherheit der Daten erhöht. Außerdem können keine Änderungen oder Ergänzungen an der Blockchain vorgenommen werden, so dass die Informationen vor betrügerischer Manipulation und unbefugten Aktivitäten geschützt sind. Für mich als Weltraumwissenschaftler ist es auch von Vorteil, denn es reduziert auch die Häufigkeit von Hacking, da die Daten auf mehreren Computern und nicht auf einem einzigen Server gespeichert werden.

 

Blockchain, obwohl es ein neues Konzept, beginnt es allmählich an Relevanz und Bedeutung in Bereichen wie Banken und anderen Finanzinstituten zu gewinnen. Es wird auch von Unternehmern, IT-Spezialisten und systematischen Wissenschaftlern zur effektiven Datendokumentation eingesetzt. Da es sich um ein neues Terrain handelt, befindet es sich noch in der Entwicklung. Doch wer hätte zur Zeit der Pferdekutsche schon gedacht, dass einmal so viele Automobile über die Straßen rollen?

 

Ich, Denis Bederov, empfinde die Blockchain als eine der mächtigsten Technologie unseres aktuellen Jahrhunderts, die uns aufgrund ihrer Transparenz viel Positives bescheren wird. Beschäftigen Sie sich also ausgiebig mit ihr, damit Sie technisch gewappnet sind.

 

Weitere Artikel:

Revolutionär – Die IoT-Technologie

Das Internet der Dinge: Was wird kommen?

Wie man kreative Ideen entwickelt, die ein Patent wert sind 

 

Welche technische Revolution wird es in den nächsten 5 Jahren geben?

Ich denke, wir alle müssen uns jetzt darüber einig sein, dass der technologische Wandel auf der Überholspur ist – man blinzelt und schon wieder kam eine neue Revolution. Jeder innovative Trend wird oft als “die nächste große Sache” bezeichnet. Die Trends sind ziemlich unvorhersehbar und beispiellos geworden, und da so viele Technologien in jedem Lebensbereich auftauchen, könnte es sehr schwierig sein, mit allem Schritt zu halten.

 

Top 7 technische Trends

 

Manchmal wurde ich gefragt: “Herr Bederov, Sie als technischer Visionär, welche Trends sollten wir Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren erwarten?” Hier ist also eine Liste von 7 technischen Trends, von denen ich glaube, dass sie in den nächsten Jahren, insbesondere bis 2025, an der Spitze der industriellen Revolution stehen werden.

 

  1. Biokunststoffe:

Biokunststoffe sind umweltfreundliche Kunststoffe, die aus pflanzlichen Quellen wie Rohrzucker, Mais oder anderen Nebenprodukten von Pflanzen wie Holzrinde und Maisschalen gewonnen werden. Statistiken zeigen, dass weniger als 15% des weltweiten Kunststoffs recycelt werden, der Rest wird verbrannt oder auf einer Deponie entsorgt. Da Biokunststoffe in der Regel kompostierbar sind, bieten sie aufgrund ihres geringen Ausstoßes von Treibhausgasen eine Lösung für Nachhaltigkeit.

  1. Biometrische Technologie:

Genau wie ich, Denis Bederov, könnte es einen Wissenschaftler oder einen technischen Visionär interessieren, dass etwa 72% der Unternehmen planen, bis 2025 traditionelle Passwörter fallen zu lassen. Die neueren und stärkeren biometrischen Autorisierungsdienste für Gesicht, Stimme, Auge, Fingerabdruck, Venenauthentifizierung und Signaturerkennung für Konten und Geräte übernehmen die Arbeit.

  1. Virtuelle Assistenten:

Virtuelle Freunde und Assistenten werden immer mehr zum Alltag und werden zunehmend zur Altenpflege, zur Erziehung von Kindern und zur Erledigung allerlei Aufgaben genutzt. Neue Techniken, die semantische Beziehungen zwischen Wörtern erfassen, machen Maschinen besser im Verständnis der natürlichen Sprache. Diese Verbesserungen, neben einer besseren Sprachsynthese, haben es uns ermöglicht, von einfachen Befehlen für KI-Assistenten zu Gesprächen mit ihnen überzugehen. Ich denke, wir nähern uns einer Zeit, in der diese virtuellen Assistenten in der Lage sein werden, alltägliche Aufgaben wie Besprechungsprotokolle, Internetrecherchen oder Online-Shopping zu erledigen.

  1. Intelligentere Düngemittel:

In jüngster Zeit hat sich die Produktion von Düngemitteln verbessert, wobei der Schwerpunkt auf ihrer Fähigkeit liegt, Nährstoffe bei Bedarf im Boden langsam freizusetzen. Sie enthalten jedoch noch Ammoniak, Harnstoff und Kali, die nicht umweltfreundlich sind. Nach den neuesten Trends kann sich ein technischer Visionär auf die Herstellung von Düngemitteln, die umweltfreundlichere Stickstoffquellen nutzen, und Mikroorganismen freuen, die die Aufnahme durch Pflanzen verbessern.

  1. Genomik:

Darüber hinaus wird erwartet, dass die Gentechnologie mit zunehmender Geschwindigkeit der Computerverarbeitung zunehmen wird. Neue DNA-Sequenzierungstechnologien und fortschrittliche Analytik sollen die landwirtschaftliche Produktion verbessern, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern und letztlich die Lebenserwartung der Menschen verlängern.

  1. Blockchain:

Jeder technische Visionär wie ich, Denis Bederov, wird zustimmen, dass Blockchain heute eines der größten Schlagworte der Welt ist. Der Hype scheint von Tag zu Tag zu wachsen, besonders mit seinem Einsatz in der Welt der Kryptowährungen. Blockchain ermöglicht es Parteien, sichere Informationen über Standardnetzwerke auszutauschen. Zudem wird erwartet, dass Blockchain in den kommenden Jahren aufgrund seiner Sicherheit mehr kommerzielle Anwendungen und industrielle Prozesse vorantreiben wird.

  1. Internet der Dinge:

Die Zahl der derzeit mit dem Internet verbundenen Geräte wird in den nächsten zehn Jahren schätzungsweise zwischen 50 und einer Billion wachsen. Das bedeutet, dass jeder technische Visionär davon ausgehen kann, dass die Leistungsfähigkeit der Cloud und die weit verbreitete Konnektivität letztlich dazu führen werden, dass mehrere Geräte sicherer, effizienter und reaktionsschneller werden.

 

Fazit Denis Bederov

Wir dürfen uns also in den nächsten fünf Jahren auf viel Neues freuen. Vor allem stellen diese 7 Innovationen nur die Spitze dar. Die Weiterentwicklungen in der Automobilbranche hin zu selbstfahrenden Fahrzeugen etc. hätte hier den Rahmen gesprengt. In einem zukünftigen Beitrag werde ich aber gern näher auf die Entwicklungen in dieser Branche eingehen.

 

Mehr Artikel von mir lesen:

Was genau ist BIG DATA?

Worauf man wirklich bei seinen Kindern stolz sein sollte!

Die Blockchain-Technologie für die Finanzbrachen – von Denis Bederov einfach erklärt

Was genau ist BIG DATA?

Big Data ist ein Begriff, der verwendet wird, um die große Menge an unstrukturierten und strukturierten Daten zu beschreiben, die in einem Unternehmen über einen bestimmten Zeitraum anfällt. Es gilt als die Wissenschaft des Verstehens und der Vorhersage menschlichen Verhaltens durch das Studium riesiger Datenmengen. Big Data wird auch als “Predictive Analytics” bezeichnet, weil es Daten liefert, deren Analyse Erkenntnisse hervorbringt, die zu besseren Entscheidungen und Geschäftsabläufen führen. Genau das ist für jedes Unternehmen wichtig.

 

Einige Big Data-Beispiele beinhalten die Analyse von Twitter-Posts, Facebook-Feeds, das Studium von Sicherheitsvideos, Verkehrsdaten, Wettermustern und Herzfrequenztrackern. Für einen erfahrenen Unternehmer wie mich, Denis Bederov, halte ich es für wichtig zu wissen, was Big Data genau ist.

 

Big Data umfasst unstrukturierte Daten, die aus einer Vielzahl von Quellen stammen, darunter Geschäftsvorgänge, Textdokumente, E-Mails, Videos, Audio- und Finanztransaktionen, Social Media- und Sensorinformationen oder sogar Machine-to-Machine-Daten. Andere Datenformen, aus denen sich Big Data zusammensetzt, sind strukturierte und numerische Daten in traditionellen Datenbanken.

 

Die Leute kommen oft zu mir und fragen: “Herr Bederov, worum geht es bei Big Data genau? Warum glauben Sie, dass Big Data wichtig ist?”

 

Meiner Meinung nach kann man die Qualität von Big Data anhand des zugrundeliegenden Datenvolumens nicht beurteilt. Es stellt sich vielmehr die Frage, was Sie damit machen.

 

Mit Big Data kann ein Unternehmer Daten aus jeder beliebigen Quelle sammeln und analysieren, um Antworten zu finden, die Kosteneinsparungen, Zeiteinsparungen, neue Produktentwicklungen und die intelligente Entscheidungsfindung beeinflussen. Wenn Big Data mit Smart Analytics kombiniert wird, kann ein Unternehmer wichtige geschäftsbezogene Aufgaben wie die Berechnung von Fehlerursachen, Problemen und Defekten mit großer Genauigkeit durchführen und sogar betrügerisches Verhalten erkennen, bevor es sein Geschäft beeinträchtigt.

 

Denis Bederov: “So profitieren verschiedenste Branchen von den Vorteilen von Big Data.”

 

Wenn Regierungsbehörden in der Lage sind, Analysen auf ihre Big Data anzuwenden, können sie gut gerüstet sein, um Agenturen zu leiten und aktuelle Themen wie Verkehrsstaus oder Kriminalitätsprävention zu behandeln. Darüber hinaus können Strafverfolgungsbehörden durch das Studium von Social Media, Finanzdaten, Flugreservierungen und Sicherheitsdaten Terrorverdächtige leichter lokalisieren, bevor sie folgenschwere Handlungen begehen.

 

Was die Finanzinstitute betrifft, so ist es zwar wichtig, das Verhalten der Kunden zu verstehen, um bessere Dienstleistungen anbieten zu können, aber ebenso wichtig ist es, Risiken und Betrug zu minimieren und gleichzeitig die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten. Große Datenmengen bringen große Erkenntnisse, aber auch Finanzinstitute müssen mit fortschrittlichen Analysen immer einen Schritt voraus sein.

 

Ebenso können Bildungseinrichtungen durch die Analyse großer Datenmengen Lücken in den Aufzeichnungen der Schüler erkennen und sicherstellen, dass die Schüler angemessene Fortschritte machen. Wenn dies dann der besten Förderung unserer jungen Generation dient ohne noch mehr Leistungsdruck aufzubauen, ist dies doch eine sehr positive Seite. 

 

Im Gesundheitswesen können bei effektiver Verwaltung großer Datenmengen verborgene Erkenntnisse aufgedeckt werden, die die Patientenversorgung verbessern. Das Auftreten von Epidemien kann genau vorhergesagt und vielleicht sogar verhindert werden.

 

Das und vieles mehr sind einige der grenzenlosen Perspektiven, die Big Data bietet. 

 

Fazit Denis Bederov

Big Data wird uns in vielen Bereichen deutliche Fortschritte machen lassen. Vieles kann verbessert werden, auch wenn es durchaus markante und berechtigte Kritikpunkte zu Big Data gibt. Natürlich hängt es von der Gesinnung derjenigen, die Erkenntnisse aus diesen Daten ziehen, ab, inwieweit diese Daten für uns glückliche Entwicklungen in die Wege leiten. Doch anstatt uns zu fürchten, sollten wir lieber mit offenen Augen und klarem Blick diese Technologie verfolgen.

 

Weitere Artikel lesen:

Worauf man wirklich bei seinen Kindern stolz sein sollte!

Die Blockchain-Technologie für die Finanzbrachen – von Denis Bederov einfach erklärt

 

Was bedeutet “Blockchain” oder “Kryptowährung"? Denis Bederov erklärt!

Die Blockchain-Technologie für die Finanzbrachen – von Denis Bederov einfach erklärt

Immer öfter hören wir in unserem Alltag das Wort “Blockchain” oder “Kryptowährung”. Um zu verstehen, dass Blockchain weit mehr als die Technologie hinter “Kryptowährung” ist, hier ein paar einfach Metapher: Wenn man ein Holzstück in Form bringen möchte, hobelt, schleift und feilt, entstehen Späne und Staub. Das Holzstück ist die Blockchain und die Späne, sozusagen das Abfallprodukt dieser Technologie, sind die Kryptowährungen. 

Durch den Hype und die Spekulationen im Bereich der Kryptowährungen, sind hier die Marktschreier dementsprechend laut, weswegen man schnell in Versuchung kommt die Technologie, die das eigentlich revolutionäre ist, gänzlich zu vergessen. Welche Vorzüge sie vor allem im Bereich des Finanzsektors bietet, erfahren Sie nun von mir.

 

IST-Stand im Finanzsektor

 

Betrachten wir den Ist-Stand der Finanzbranche, werden Sie vermutlich wissen, dass wir eine Zentralbank haben, bei der sich andere Banken aus dem Finanzsektor Gelder ausleihen und parken können. Diese Zentralbank ist, wie der Namen schon sagt: Zentral organisiert! 

Gehen wir von der Makro- in die Mirkoebene zu ihrem Portemonnaie: Was denken sie macht Ihren 10 € Schein auch 10 € Wert? Ist es das Papier und die Farbe? Ist er ein absolutes Unikat und deshalb 10 Wert? NEIN! Das einzige, dass Ihren Schein 10 € Wert macht, ist das Vertrauen. Von ihnen, von der Supermarktkassiererin usw.

Und in welcher Form gibt es dieses Geld noch? Natürlich haben Sie ebenso Geld auf Ihrem Konto, also Fiatgeld, dass Sie in Ihrem Online Banking sehen. 

 

Was die Blockchain für den Finanzsektor ermöglicht?

 

Im Gegensatz zu den leicht korrumpierbaren und hackbaren Systemen, der zentralen Verwaltung, ist die Blockchain komplett dezentral. Ihre Speicherplätze sind auf jedem Rechner, der an sie angeschlossen wurde. Ist Sie einmal programmiert für einen bestimmten Prozess, kann dieser nicht verändert werden.

Zudem treten Sie nicht als Person, sondern mit einer persönlichen ID, in die Blockchain ein. D.h. im Unterschied zu einer Überweisung, die Ihren Namen trägt oder meinen, Denis Bederov, und ganz genau den Namen des Empfängers betitelt, ist eine solche Transaktion im Block und durch Ihre persönliche Benutzer-ID verschlüsselt.

 

Der Begriff „Block“

 

Ein Block sind letztlich mehrere zusammengefasste Transaktionen. Ist die Kapazität eines Blocks voll genutzt, beginnt der nächste. Damit die richtige Abfolge der Blöcke erkannt wird, erhält jeder Block zum Abschluss einen bestimmten Schlüsselcode. Ein darauffolgender Block beginnt dann genau mit diesem. So ist die Reihenfolge für jeden nachvollziehbar.

Diese Codierung und Sicherheitsverschlüsselung kann durch aktuell zwei unterschiedliche Verfahren gewährleistet werden: „Proof of Work“ und „Proof of Stake“. Diese werde ich Ihnen in einem anderen Blog-Artikel näher erläutern.

 

Fazit – Denis Bederov

 

Sie sehen, dass die Sicherheitsschleifen und Verifizierungsmethoden absolut logisch aufgebaut sind. Genau aus diesem Grund ist das Vertrauen, dass auch die Kryptowährungen als kleiner Bestandteil dieser Technologie genießen, enorm, sodass viele Investoren zur Risikostreuung Kryptowährungen in ihrem Portfolio aufgenommen haben. Nichts desto trotz ist die Reise noch lang und erst durch vollständige Regulierung dieses Marktes wird die Blockchain-Technologie inklusive Kryptowährungen im Finanzmarkt Fuß fassen können.

 

Hier können Sie noch mehrere Artikel von mir lesen:

Wie durch Vorbilder persönliches Wachstum entsteht

Was macht Denis Bederov, Weltraumwissenschaftler, in seiner Freizeit?

Familiäre Einblicke in den Tagsablauf des Weltraumwissenschaftlers