Iot Technologie

Revolutionär – Die IoT-Technologie

Der Hype um das Internet der Dinge ist heute überall. Als technischer Visionär kann ich mutig sagen, dass die IoT-Technologie auf dem Vormarsch ist. Mehr als nur ein Optimist, bin ich jedoch ein technischer Visionär, der immer die fortschrittlichen Seiten von Innovationen sieht. Diesmal schreibe ich über die industriellen Anwendungen der IoT-Technologie.

 

Die technische Vision der IIoT von Denis Bederov

 

Das Industrial Internet of Things, kurz IIoT, bezieht sich auf ein Netzwerk von intelligenten Sensoren und Aktoren, Instrumenten und anderen Geräten, die mit Computern verbunden sind, um industrielle Prozesse zu verbessern. Sie schließen auch die Automatisierung von Fertigungsprozessen und das Energiemanagement mit ein. Diese Konnektivität verbessert die Datenerfassung, -synchronisation und -analyse und ermöglicht so Produktivität, Effizienz und andere wirtschaftliche Vorteile für industrielle Anwendungen.

Das IIoT, auch bekannt als “Industrial Internet” oder “Industry 4.0”, baut auf der Effizienz von Smart Machines auf und nutzt mittels Echtzeit-Analyse die Daten, die Industriemaschinen über einen langen Zeitraum produziert haben. IIoT basiert auf der Philosophie, dass intelligente Maschinen nicht nur effizienter und schneller als Menschen bei der Erfassung und Analyse von Daten in Echtzeit sind, sondern auch besser in der Generierung und dem Austausch wichtiger Informationen, die verwendet werden können, um Geschäftsentscheidungen genauer zu steuern.

Ermöglicht durch Technologien wie Cybersecurity, Cloud Computing, Edge Computing, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, Big Data, RFID-Technologie und kognitives Computing, ist das IIoT der Traum jedes technischen Visionärs – der wahr wird! 

 

Die Sicht des technischen Visionärs, Denis Bederov, auf die Architektur des IIoT

 

Typischerweise umfasst jedes IIoT-Ökosystem intelligente Sensoren, die Informationen über sich selbst kommunizieren und speichern können, eine öffentliche und/oder private Dateninfrastruktur für die Kommunikation (z.B. Wi-Fi, Cloud Computing), Werkzeuge für Analysen und Anwendungen, die Geschäftsinformationen aus Rohdaten und Personen generieren können.

Aus der Sicht eines technischen Visionärs glaube ich, dass IIoT zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Einer dieser Vorteile ist, dass IIoT die vorausschauende Instandhaltung in der Industrie verbessert. Das bedeutet, dass die Industrie mit Hilfe von Echtzeitdaten aus IIoT-Systemen Fehler oder Störungen an ihren Maschinen vorhersagen kann, bevor diese tatsächlich auftreten. Dies ermöglicht es Unternehmen, proaktiv zu handeln, um diese Probleme zu beheben, bevor ein Teil ausfällt, und verhindert so Ausfallzeiten.

 

Weitere Vorteile von IIoT

 

Ein weiterer gemeinsamer Vorteil von IIoT ist ein effizienterer Außendienst. Der Einsatz von IIoT-Technologien hilft Außendiensttechnikern, potenzielle Probleme an Kundengeräten frühzeitig zu erkennen, bevor sie zu größeren Problemen werden. Dies ermöglicht es den Außendiensttechnikern, die Probleme zu beheben, bevor sie beginnen, ihre Kunden zu belästigen.

Darüber hinaus ist ein weiterer Vorzug des Industrial Internet of Things die Asset-Tracking. Asset-Management-Systeme können von Lieferanten, Herstellern und Kunden genutzt werden, um den Standort, den Status und den Zustand von Produkten während der gesamten Lieferkette zu verfolgen. Das IIoT-System wird die Beteiligten unverzüglich über den Status der Waren informieren – z.B. “möglicherweise beschädigt” oder “von Beschädigungen bedroht” – und ihnen so die Möglichkeit geben, sofortige oder vorbeugende Maßnahmen zur Rettung der Ware zu ergreifen.

Einer der revolutionären Trends von IIoT ist, dass es auch die Kundenzufriedenheit erhöht. Wenn Produkte an ein IoT-System angeschlossen sind, kann der Hersteller verschiedene Produktnutzungsdaten über seine Produkte sammeln und analysieren. Das ermöglicht den Herstellern und Produktdesignern, die Zukunftstrends von IoT-Geräten zu erkennen und letztlich mehr kundenorientierte Produkte zu entwickeln.

 

Fazit

 

Auch wenn sich die IIoT-Technologie noch weitgehend in der Phase der Erprobung und der Pilotierung befindet, glaube ich, dass sie eine glänzende Zukunft hat mit vielen Perspektiven. Als technischer Visionär bin ich der Meinung, dass die Perspektiven und das Interesse am IIoT in den kommenden Jahren weiter wachsen werden, wenn die Sensoren immer kleiner und billiger werden und das 5G-Netzwerk immer tiefer und zuverlässiger wird.

 

Weitere Artikel:

Das Internet der Dinge: Was wird kommen?

Wie man kreative Ideen entwickelt, die ein Patent wert sind

So behalten sie in den kompliziertesten Zusammenhängen den Überblick

 

Das Internet der Dinge: Was wird kommen?

Ich weiß, dass jeder zustimmen würde, wenn ich sage, dass das Paradigma des Internets der Dinge schnell zu einem Teil der Mainstream-Elektronikkultur werden wird, da immer mehr Menschen jetzt intelligente Geräte in ihren Häusern und Büros integrieren. Ein technischer Visionär würde ebenfalls zustimmen, dass es bis 2025 bis zu 21 Milliarden angeschlossene Geräte mit dem Internet geben wird. Wie jeder andere technische Visionär glaube ich, dass wir uns auf eine Ära zubewegen, in der IoT-Geräte ein großer Teil davon sein werden, wie wir mit grundlegenden Alltagsgegenständen umgehen.

 

Blick auf das Internet der Dinge vom technischen Visionär, Denis Bederov

 

Ich verstehe das Internet der Dinge, kurz IoT, als ein Netzwerk aus Geräten, die sich mit dem Internet verbinden, Daten synchronisieren und miteinander teilen. Neben Computern, Laptops und Smartphones umfassen IoT-Geräte auch “intelligente” Geräte und Gadgets, die mit Chips zum Sammeln, Teilen und Synchronisieren von Daten über ein Netzwerk ausgestattet wurden. Einige dieser “intelligenten” Geräte sind Waschmaschinen, Roboterstaubsauger, Türschlösser, Spielzeug und Toaster.

 

Wie jeder andere technische Visionär bin ich der Meinung, dass das Potenzial des Internet der Dinge enorm und grenzenlos ist. Die Einfachheit und der Komfort, mit dem intelligente Geräte über ein IoT-Netzwerk-Rendering verbunden sind, sind grenzenlos. Eine gebräuchliche Verwendung ist die Verwendung von Smartphones, um Benutzern zu helfen, eine Einkaufsliste zu erstellen oder IoT als Optimierungshilfe, wie z.B. beim Herunterdrehen der Heizung zu Hause, während Sie weg sind. Das bedeutet, dass wir Thermostate und Beleuchtungssysteme haben werden, die alle Daten über die Gewohnheiten und Nutzungsmuster ihres Benutzers sammeln können. Ich glaube, je mehr Daten IoT-Geräte sammeln, desto intelligenter werden sie und desto komfortabler werden sie.

 

Vorhersagen über die Zukunftstrends des IoT von Denis Bederov

 

In absehbarer Zeit werden wir uns über viele neue IoT-Trends freuen dürfen. Diese Trends sollen das Leben sicherer, einfacher und komfortabler machen als bisher, deshalb habe ich einige interessante IoT-Trends ausgewählt und beschrieben.

 

Höhere Akzeptanz bei den Verbrauchern:

 

Als hoffnungsvoller technischer Visionär sehe ich die Aussichten, dass wir im nächsten Jahrzehnt eine große Verschiebung des IoT weg vom üblichen verbraucherbasierten IoT erleben werden. Mit abnehmender Finanzierung des verbraucherbasierten IoT werden die zukünftigen Trends die industrielle IoT-Infrastruktur und Plattform einleiten. Das Einzige, was bleibt, ist, dass diese IoT-Trends tatsächlich Zeit benötigen, um sich vollständig zu entwickeln, aber sie werden auf jeden Fall die Schwierigkeiten in den Bereichen Versicherung, Transport, Landwirtschaft oder Telekommunikation lösen und letztendlich die Kapitalkosten senken.

 

Weitere “intelligente” Geräte:

 

Wie ich bereits sagte, werden nicht mehr nur einzelne Verbraucher IoT-Geräte verwenden. Ich sehe die Trends, die auf ein Wachstum der Zahl der Städte und Unternehmen hindeuten, die intelligente Technologien einsetzen, um Zeit und Geld zu sparen. Durch den Einsatz von IoT-verbundenen Geräten glaube ich, dass wir “intelligente” Städte mit intelligenten Ampeln haben können, die Verkehrsdaten sammeln, mit denen wir Ampeln zu Spitzenzeiten synchronisieren können.

 

Das Paradigma der “intelligenten” Städte impliziert, dass es Städte geben wird, die in der Lage sein werden, Daten über verschiedene Objekte wie Besucherkioske, Videokameraüberwachungssysteme und sogar Taxis zentral zu automatisieren, fernzusteuern und zu sammeln.  Die Förderung reaktionsschneller Städte mit dem IoT wird dazu beitragen, Stauprobleme zu lösen, eine nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen, die Gesamteffizienz zu verbessern, die Sicherheit zu verbessern und letztendlich durch die Senkung der Betriebskosten Geld der Regierung zu sparen.

 

Schlusswort von Denis Bederov

 

Auch wenn sich viele Menschen mit den Herausforderungen des IoT in Bezug auf Sicherheit und Datenschutz befassen, glaube ich, dass diese Herausforderungen zu mehr legislativen und regulatorischen Maßnahmen führen werden. So hat die Europäische Union beispielsweise Mitte 2018 die Allgemeine Datenschutzverordnung (GDPR) umgesetzt, was zu ähnlichen Sicherheits- und Datenschutzinitiativen in den Vereinigten Staaten und in mehreren anderen Ländern der Welt geführt hat.  Wir dürfen also gespannt sein, wo die Reise letztlich hingeht und wie bestimmte Neuerungen in unserem Leben umgesetzt werden.

 

Mehr Artikel lesen:

Wie man kreative Ideen entwickelt, die ein Patent wert sind

So behalten sie in den kompliziertesten Zusammenhängen den Überblick

Welche technische Revolution wird es in den nächsten 5 Jahren geben?

Welche technische Revolution wird es in den nächsten 5 Jahren geben?

Ich denke, wir alle müssen uns jetzt darüber einig sein, dass der technologische Wandel auf der Überholspur ist – man blinzelt und schon wieder kam eine neue Revolution. Jeder innovative Trend wird oft als “die nächste große Sache” bezeichnet. Die Trends sind ziemlich unvorhersehbar und beispiellos geworden, und da so viele Technologien in jedem Lebensbereich auftauchen, könnte es sehr schwierig sein, mit allem Schritt zu halten.

 

Top 7 technische Trends

 

Manchmal wurde ich gefragt: “Herr Bederov, Sie als technischer Visionär, welche Trends sollten wir Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren erwarten?” Hier ist also eine Liste von 7 technischen Trends, von denen ich glaube, dass sie in den nächsten Jahren, insbesondere bis 2025, an der Spitze der industriellen Revolution stehen werden.

 

  1. Biokunststoffe:

Biokunststoffe sind umweltfreundliche Kunststoffe, die aus pflanzlichen Quellen wie Rohrzucker, Mais oder anderen Nebenprodukten von Pflanzen wie Holzrinde und Maisschalen gewonnen werden. Statistiken zeigen, dass weniger als 15% des weltweiten Kunststoffs recycelt werden, der Rest wird verbrannt oder auf einer Deponie entsorgt. Da Biokunststoffe in der Regel kompostierbar sind, bieten sie aufgrund ihres geringen Ausstoßes von Treibhausgasen eine Lösung für Nachhaltigkeit.

  1. Biometrische Technologie:

Genau wie ich, Denis Bederov, könnte es einen Wissenschaftler oder einen technischen Visionär interessieren, dass etwa 72% der Unternehmen planen, bis 2025 traditionelle Passwörter fallen zu lassen. Die neueren und stärkeren biometrischen Autorisierungsdienste für Gesicht, Stimme, Auge, Fingerabdruck, Venenauthentifizierung und Signaturerkennung für Konten und Geräte übernehmen die Arbeit.

  1. Virtuelle Assistenten:

Virtuelle Freunde und Assistenten werden immer mehr zum Alltag und werden zunehmend zur Altenpflege, zur Erziehung von Kindern und zur Erledigung allerlei Aufgaben genutzt. Neue Techniken, die semantische Beziehungen zwischen Wörtern erfassen, machen Maschinen besser im Verständnis der natürlichen Sprache. Diese Verbesserungen, neben einer besseren Sprachsynthese, haben es uns ermöglicht, von einfachen Befehlen für KI-Assistenten zu Gesprächen mit ihnen überzugehen. Ich denke, wir nähern uns einer Zeit, in der diese virtuellen Assistenten in der Lage sein werden, alltägliche Aufgaben wie Besprechungsprotokolle, Internetrecherchen oder Online-Shopping zu erledigen.

  1. Intelligentere Düngemittel:

In jüngster Zeit hat sich die Produktion von Düngemitteln verbessert, wobei der Schwerpunkt auf ihrer Fähigkeit liegt, Nährstoffe bei Bedarf im Boden langsam freizusetzen. Sie enthalten jedoch noch Ammoniak, Harnstoff und Kali, die nicht umweltfreundlich sind. Nach den neuesten Trends kann sich ein technischer Visionär auf die Herstellung von Düngemitteln, die umweltfreundlichere Stickstoffquellen nutzen, und Mikroorganismen freuen, die die Aufnahme durch Pflanzen verbessern.

  1. Genomik:

Darüber hinaus wird erwartet, dass die Gentechnologie mit zunehmender Geschwindigkeit der Computerverarbeitung zunehmen wird. Neue DNA-Sequenzierungstechnologien und fortschrittliche Analytik sollen die landwirtschaftliche Produktion verbessern, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern und letztlich die Lebenserwartung der Menschen verlängern.

  1. Blockchain:

Jeder technische Visionär wie ich, Denis Bederov, wird zustimmen, dass Blockchain heute eines der größten Schlagworte der Welt ist. Der Hype scheint von Tag zu Tag zu wachsen, besonders mit seinem Einsatz in der Welt der Kryptowährungen. Blockchain ermöglicht es Parteien, sichere Informationen über Standardnetzwerke auszutauschen. Zudem wird erwartet, dass Blockchain in den kommenden Jahren aufgrund seiner Sicherheit mehr kommerzielle Anwendungen und industrielle Prozesse vorantreiben wird.

  1. Internet der Dinge:

Die Zahl der derzeit mit dem Internet verbundenen Geräte wird in den nächsten zehn Jahren schätzungsweise zwischen 50 und einer Billion wachsen. Das bedeutet, dass jeder technische Visionär davon ausgehen kann, dass die Leistungsfähigkeit der Cloud und die weit verbreitete Konnektivität letztlich dazu führen werden, dass mehrere Geräte sicherer, effizienter und reaktionsschneller werden.

 

Fazit Denis Bederov

Wir dürfen uns also in den nächsten fünf Jahren auf viel Neues freuen. Vor allem stellen diese 7 Innovationen nur die Spitze dar. Die Weiterentwicklungen in der Automobilbranche hin zu selbstfahrenden Fahrzeugen etc. hätte hier den Rahmen gesprengt. In einem zukünftigen Beitrag werde ich aber gern näher auf die Entwicklungen in dieser Branche eingehen.

 

Mehr Artikel von mir lesen:

Was genau ist BIG DATA?

Worauf man wirklich bei seinen Kindern stolz sein sollte!

Die Blockchain-Technologie für die Finanzbrachen – von Denis Bederov einfach erklärt